Winzer vom Silberberg in Bahlingen

Die Genossenschaft der Kaiserstühler Winzer vom Silberberg in Bahlingen wurde im Jahr 1935 gegründet und im Jahr 2011 hat sich die Genossenschaft unserer großen Winzerfamilie der Ersten Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim angeschlossen.

FIRMENGESCHICHTE

Ganz am Anfang vor 79 Jahren gab es noch keine WG-Räume, in Bahnnähe allerdings einen Keller und mit der Bahn wurden die Weine auf Reisen geschickt – zu den Wein-Liebhabern. Ein Weinwagen mit vier Fässern, gezogen von Rössern, transportierte den Wein im Ort von Keller zu Keller. Die Sorten „Räuschling“ und „Elbling“ (wurzelechte Reben) oder „Schönenberg“ und „Stürmler“ – alles Weißweine, gab es anno dazumal. In den Jahren 1955/56 hat ein Vertreter namens Bauer die Bahlinger Rebensäfte sehr gut in Stuttgart verkauft. Im Rathauskeller waren Tanks eingebaut, eine Leitung führte zur WG und 1968 fuhr man den letzten eigenen Herbst ein, ab 1969 lieferte man an den Badischen Winzerkeller ab. Bis 1969 war der Rathauskeller mit Wein gefüllt. Und in den 50er Jahren wurde sogar ein leeres Bierfass der Riegeler Brauerei mit Wein befüllt, weil kein anderer Lager-Platz vorhanden war. Die „Edelfäule“ war damals auch immens wichtig, „wehe, wenn es keine faulen Trauben gab“. Gemeinderat und Bürgermeister sagten, wann „geherbstet“ wird, was Mitte der 60er Jahre geändert wurde.

SPEZIALISIERUNGEN

Mit rund 120 Hektar Rebfläche in hervorragenden Lagen, allesamt auf dem warmen Vulkangestein des Kaiserstuhls gewachsen, bringen diese Wein auf eigene Art das besondere Terroir zum Ausdruck. Die wärmespeichernden Böden mit einer hohen Lössauflage auf naturnahen Terrassen und die am Kaiserstuhl ganz besonderen klimatischen Bedingungen, lassen die Trauben für edle und spritzige Weine heranreifen. Das ökologische EcoVin-Sortiment wird in schonendem Umgang mit der Natur und auf sanfte, harmonische Art ausgebaut. 

Bahligen 1BahlingenWinzergenossenschaft
Kaiserstühler Winzer vom Silberberg Bahlingen
Kapellenstraße 13
79353 Bahlingen
Tel: +49 (0) 76 63 12 25
Fax: +49 (0) 76 63 50 182