Erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim

Die erste und älteste Winzergenossenschaft im Markgräflerland – über 100 Jahre Tradition!

1908 gründete Ortspfarrer Leonhard Müller zusammen mit 36 Winzern eine Vereinigung, die noch im selben Jahr als “Erste Markgräfler Winzergenossenschaft eG Schliengen” ins Genossenschaftsregister eingetragen wurde. Unter den Gründungsmitgliedern befand sich der Küfermeister Karl Tröndlin, der erste Vereinsküfer der Winzergenossenschaft und Großvater unseres langjährigen Kellermeisters, Klaus Tröndlin, der sich bis Ende 2002, also über 38 Jahre, für die vielen Erfolge der WG verantwortlich zeichnete. Über die Inflations- und Kriegsjahre hinweg waren Entwicklung und Tätigkeit der Genossenschaft zwar eingeschränkt, aber nie ernsthaft gefährdet. Zwischen 1954 und 1989 schlossen sich weitere Winzer der Genossenschaft an. Ab 1958 wurden die Einrichtungen zur Weinbereitung in Etappen erneuert bzw. erweitert, die Rebfläche entwickelte sich parallel zur positiven Entwicklung des Unternehmens.

Seit 1971 teilen sich alle angeschlossenen Gemeinden die Einzellage mit dem Namen “Sonnenstück”. Durch den Zusammenschluß der Winzergenossenschaften Müllheim und Schliengen im Jahr 2001 konnte das Sortiment um weitere Spitzenlagen erweitert werden. Heute werden unter der Weinlinie "Markgräfler Lindenhof" die Trauben aus 8 verschiedenen Einzellagen rund um Müllheim und Umgebung erfasst und individuell ausgebaut. Mit dem historischen Markgräfler Lindenhof in Müllheim können wir nicht nur Liebhabern unserer Weine einen Veranstaltungsort der Spitzenklasse bieten, sondern auch allen Gästen das Markgräflerland mit seiner typischen Küche kulinarisch näher bringen. Seit dem Jahr 2005 stärken weitere Winzer aus Buggingen unsere leistungsfähige Erzeugergemeinschaft. Somit präsentiert sich die erste und traditionsreichste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim heute als innovatives und leistungsfähiges Unternehmen, dessen Spezialität die Kelterung hochkarätigster Kreszenzen im Gutedel- und Burgunderbereich ist.

Unsere Weinphilosophie

Die Kunst der Weinbereitung beginnt lange vor der Ernte: Unser heutiger Kellermeister Philip Dahm nimmt bereits beratend Einfluß auf die Arbeit des Winzers, um durch Mengenbeschränkungen, boden- und ertragsorientierte Düngung und gezielten, ökologisch vertretbaren und die Umwelt schonenden Pflanzenschutz schon von Anfang an die Voraussetzungen für eine hochwertige Ernte zu schaffen. Nur bestes Lesegut, von Hand geerntet, kommt in unsere Keller. Befinden sich die Trauben in der Obhut des Kellermeisters, sorgt er für schonendste, individuelle Verarbeitung der Maische (Traubengut). In der hohen Kunst der Weinbereitung spielt der Kellermeister also eine bedeutende Schlüsselrolle: Er muß sich der Natur flexibel anpassen und differenziert riechen und schmecken können. Nur so kann ein Wein entstehen, der Auge, Geruchs- und Geschmacksorgane gleichermaßen begeistert. Unsere Philosophie kann man an einer Vielzahl hochkarätigster Qualitätsweine nachvollziehen, die zu einem Großteil mit der Goldmedaille ausgezeichnet sind und somit zur absoluten Spitze der erhältlichen Weine zählen. Auch im Bereich der Spezialitäten, wie z.B. Eisweine im Barrique ausgebaut, überzeugen wir mit hervorragenden Qualitäten. Testen Sie uns doch einfach auf Qualität und Preis.

SchliengenSchliengen 352x150Schliengen 1Schliengen 2Schliengen 3

Erste Markgräfler Winzergenossenschaft
Schliengen-Müllheim eG
Am Sonnenstück 1
D-79418 Schliengen
Tel: 07635-8112-0
Fax: 07635-8112-14
E-Mail:
Homepage: www.sonnenstueck.de